Vergleich Zahnzusatzversicherung

Barmenia - Beitragsstabilität

Barmenia - Beitragsstabilität

Beitragvon Dengler3w » 22.06.11, 15:28

moin moin aus dem hohen Norden :-)

ich suche wie alle hier eine Zahnzusatzversicherung. Die Barmenia ZG Plus finde ich dabei eigentlich ganz gut und mit knapp 23 Euro monatlich auch nicht zu teuer.

Ein Bekannter hat mich allerdings vor der Barmenia gewarnt. Eine Freundin von ihm hatte vor ein paar Jahren eine Zahnzusatzversicherung dort abgeschlossen und der Beitrag hat sich angeblich fast verdoppelt in den letzten Jahren.

Stimmt das? Hat sonst noch jemand solche Erfahrungen mit der Barmenia gemacht?

Ich möchte schon eine verlässliche Zahnzusatzversicherung...

danke, bis denne
Dengler
Dengler3w
 

 

Re: Barmenia - Beitragsstabilität

Beitragvon Maximilian Waizmann » 06.11.11, 20:27

Guten Tag Dengler,

ihre Bekannte hat vermutlich den Tarif Barmenia ZG abgeschlossen.

Dieser Tarif bietet 85% Leistung im Bereich Zahnersatz (inkl. Vorleistung der GKV), allerdings ohne Zusatzleistungen für Kunststofffüllungen, Prophylaxe oder sonstige Zahnbehandlungen.

Dieser Tarif war mehrfach Testsieger bei Stiftung warentest, hatte allerdings einen konzeptionellen "Fehler", der leider dazu führte, dass die Beiträge in diesem Tarif binnen weniger Jahre um über 50% angestiegen sind:

Der "Fehler" liegt oder lag meiner Meinung darin, dass zum einen die Aufnahmeprüfung bei Antragstellung nicht sonderlich umfangreich war und zum anderen die Leistungen des Tarifes anfänglich nicht begrenzt, d.h. Leistung gab es bereits nach 8 Monaten Wartezeit in unbegrenzter Höhe ohne anfängliche Summenstaffelung.

Das machte diesen Tarif natürlich insbesondere für solche Menschen interessant / attraktiv, die ihren Behandlunsbedarf zumindest selbst schon absehen konnten, auch wenn vom Zahnarzt noch nichts konkret diagnostiziert wurde.

Die Barmenia hatte hier damit zu kämpfen, dass viele Versicherte schon nach kurzer Zeit teils immens hohe Rechnungen eingereicht hatten, was dann leider in den Folgejahren zu starken Beitragssteigerungen führte.

Der Nachfolgetarif ZG Plus der Barmenia, welcher von stiftung Warentest ebenfalls "Sehr Gut" beurteilt wurde (Note 1,3), hat im Gegensatz zum alten ZG-Tarif eine anfängliche Summenstaffelung über 5 Kalenderjahre, in denen insgesamt maximal 5000 Euro erstattet werden können, auch wenn ein größerer Schaden entstanden ist.

Das soll diesen Tarif eher als Langfrist-Zahnzusatzversicherung interessant machen und solche starken Beitragsanpassungen verhindern.

Der Tarif Barmenia ZG-Plus ist allerdings ohne Altersrückstellungen kalkuliert, was in jedem Fall eine "vorprogrammierte" "altersbedingte" Beitragserhöhung bedingt, nämlich bei Erwachsenen einmal zum 36. und einmal zum 51. Lebensjahr.

In Ihrem Fall also steigt der Beitrag vorprogrammiert noch einmalig zum 51. Lebensjahr an, nämlich um ca. 10 Euro auf rund 34 Euro Monatsbeitrag.

Dafür bietet der ZG-Plus allerdings auch umfangreichere Leistungen im Bereich Zahnprophylaxe (PZR bis 85 Euro im Jahr) und Leistungen für Compositefüllungen oder Wurzelbehandlungen.

Von der Erstattungspraxis her haben wir als Vermittler mit der Barmenia bisher fast ausnahmslos positive Erfahrungen gemacht, gab bisher bei der Leistungspraxis kaum etwas zu beanstanden.


Viele Grüße

Maximilian Waizmann


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 06.11.11, 20:27.
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 542
Registriert: 25.03.11, 15:57


Zurück zu Barmenia Zahnzusatzversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron