Vergleich Zahnzusatzversicherung

Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung

Beitragvon fräulein » 15.05.11, 18:36

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe festgestellt das die Janitos Zahnzusatzversicherung (trotz dem ich noch nie von ihr gehört hatte) einen sehr guten Zahnzusatzversicherung Tarif hat.
Allerdings kommt mir die Leistung im Bereich Wurzelbehandlung etwas komisch vor.
Wenn die gesetzliche Krankenversicherung nichts bezahlt werden 100% bezahlt (das hört sich ja sehr gut an), aber wenn die Krankenkasse etwas zahlt erstattet die Janitos gar NICHTS mehr??? Wie kann das denn sein?
Oder hab ich da irgend etwas falsch verstanden?

MfG

Moni :D
fräulein
 

 

Re: Wurzelbehandlung

Beitragvon Maximilian Waizmann » 25.10.11, 18:52

Hallo Moni,

ausführlichere Informationen zur Janitos findet man unter http://bit.ly/jjtQuf.

Zunächst möchte ich kurz erläutern, worin genau eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Leistungsfällen besteht:

Fall 1:

Ein Zahn hat erstmalig eine Wurzelentzündung und wird aus Sicht der gesetzlichen Krankenversicherung als "erhaltungswürdig" eingestuft. In diesem Fall leistet die gesetzliche Krankenversicherung für die Kosten der Wurzelbehandlung und zwar in voller Höhe - jedenfalls für eine Behandlung die den gesetzlichen Grundsätzen "ausreichend, wirtschaftlich, zweckmäßig" entspricht.

Der Zahnarzt kann allerdings anbieten, gewisse Zusatzleistungen zu erbringen um die Effizienz der Behandlung zu erhöhen oder die Behandlung schonender zu gestalten.

Für solche Zusatzkosten sieht die Janitos (und auch etliche andere Zahnversicherungen) keine Leistungen vor.


Fall 2:

Ein Zahn ist an der Wurzel entzündet, allerdings gilt dieser Zahn aus Sicht der gesetzlichen Krankenversicherung nicht mehr als "erhaltungswürdig", beispielsweise wenn es sich um den hintersten Backenzahn in Freiendsituation handelt oder wenn der Zahn durch frühere Behandlungen schon stark "vorgeschädigt" ist.

Die GKV ist dann der Ansicht, dass es sich aus wirtschaftlichen Überlegungen nicht lohnt, diesen Zahn zu erhalten und die gesetzliche "Regelleistung" besteht dann im "Zahn Ziehen".

Wenn Sie dennoch den Versuch unternehmen möchten, den Zahn mittels einer Wurzelkanalbehandlung du erhalten bzw. zu "retten", dann müssen Sie die vollen Kosten selbst tragen und das kann richtig teuer werden.

Diese Kosten wären beim Janitos-DentalPlus zu 100% abgesichert.


Viele Grüße

Maximilian Waizmann


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 25.10.11, 18:52.
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 542
Registriert: 25.03.11, 15:57


Zurück zu Janitos Zahnzusatzversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste