Vergleich Zahnzusatzversicherung

Probleme Barmenia Materialkosten

Probleme Barmenia Materialkosten

Beitragvon Blondi88 » 04.05.11, 16:45

Hallo,

ich bzw. mein Papa hat ein Problem. Seit 3 Jahren ist er Kunde bei der Barmenia, er hatte den Tarif ZG abgeschlossen.

Mal davon abgesehen, dass der Tarif jetzt viel teurer ist als beim Abschluss vor 3 Jahren, will die Barmenia jetzt noch nicht mal die versprochenen 85% von einer Rechnung für Implantate und Kronen bezahlen :-(

Die Rechnung beträgt ungefähr 4000 Euro und laut Barmenia sind die Materialkosten nicht "ortsüblich". Die wollen daher ungefähr 500 Euro von den Materialkosten nicht übernehmen.

Was kann man dagegen tun?
Blondi88
 

 

Re: Probleme Barmenia Materialkosten

Beitragvon Maximilian Waizmann » 15.05.11, 23:19

Hallo Blondi,

die Materialkosten sind oftmals ein strittiges Thema bei Zahnzusatzversicherungen.

Manche Versicherungsgesellschaften arbeiten hier mit vorgegebenen Material- und Laborkostenlisten, worin genau geregelt ist, wie viel für die Anfertigung von Kronen, Brücken oder Implantaten maximal als erstattungsfähiger Betrag anerkannt wird. Das Problem solcher Listen ist natürlich, dass man selbst als Laie beim Abschluss kaum einschätzen kann, ob die angegebenen Beträge ausreichend sind oder eher nicht.

Viele Versicherer arbeiten allerdings auch ohne solchen "starren" Listen, was allerdings nicht im Umkehrschluss bedeutet, dass der Versicherer Kosten in x-beliebiger Höhe anerkennt. Es wird dann meist mit anderen "Klauseln" gearbeitet, z.B. "angemessene" Materialkosten oder - wie bei der Barmenia - "ortsübliche" Materialkosten.

Was im Einzelfall "angemessen" oder "ortsüblich" ist, sollte man im Falle von Kürzungen hinterfragen. Nehmen Sie am besten Kontakt mit dem Leistungssachbearbeiter der Barmenia auf und lassen sich genau erläutern, warum und wieso welche Positionen nicht voll anerkannt werden.

Danach sollten Sie den Zahnarzt bzw. das Zahnlabor kontaktieren und die Situation erläutern. Wenn der Zahnarzt bzw. das Labor anderer Ansicht als die Versicherung sind und die Kosten aus ihrer Sicht dem "ortsüblichen" Schnitt entsprechen, dann lassen Sie sich das am besten schriftlich erläutern und von Zahnarzt oder Labor mit Beispielen anderer ortsansässiger Labors nachweisen.

Diese Bestätigung reichen Sie dann mit der Bitte um erneute Prüfung bei der Barmenia ein.

Informationen zum Tarif ZG Plus der Barmenia finden Sie online unter http://bit.ly/jBIQhV.

Viele Grüße

Maximilian Waizmann


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 15.05.11, 23:19.
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 542
Registriert: 25.03.11, 15:57


Zurück zu Barmenia Zahnzusatzversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste