Vergleich Zahnzusatzversicherung

DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Steve » 20.10.16, 18:22

Hallo,

ich möchte eine Zahnversicherung abschließen. Hat jemand Erfahrungen mit der Deutschen Familienversicherung? Wurde ja bei Warentest als Testsieger benannt.

Ist dort jemand versichert und kann gutes berichten?

Steve
Steve
 

 

Re: DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Theolino » 04.11.16, 03:27

würde mich auch interessieren, ich möchte auch die DFV Exklusiv abschliessen
Theolino
 

Re: DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Maximilian Waizmann » 03.12.16, 18:03

Hallo Steve,
Hallo Theolino,

ich von meiner Seite kann den Tarif leider nicht uneingeschränkt empfehlen, hat aber nichts mit Erfahrungen zu tun, sondern mit der allgemeinen Tarifgestaltung im DFV Zahnschutz Exklusiv.

Zunächst mal muss man darauf hinweisen:

Der aktuelle Tarif DFV Zahnschutz Exklusiv ist trotz des identischen Namens ein "anderer" als derjenige, der vor 2 Jahren bei Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet
worden ist.

Die Eckdaten sind auf den ersten Blick ähnlich, aber im Detail ergeben sich Unterschiede:

1. der "neue" DFV Zahnschutz Exklusiv leistet für Prophylaxe nur noch 100 Euro pro Jahr (der alte hatte 2 x 80 Euro = bis 160 Euro pro Jahr)

2. der "neue" DFV Zahnschutz-Exklusiv leistet zwar 100% für Implantate, allerdings mit folgender Einschränkung:

- maximal 5 Implantate je Kiefer
- maximal 1 Implantat pro Jahr erstattungsfähig (bzw. 2, wenn in den vorangegangenen zwei Jahren keine Leistungen für Implantate in Anspruch genommen worden sind)

Aus meiner Sicht ist gerade letzteres eine schon herbe Einschränkung - niemand kann wissen, ob er nicht mal auf einen Schlag eine größere Zahnsanierung hat - dafür versichert man sich ja, und wenn man dann doch mehr als 1 oder 2 Implantate benötigt, kann ein Großteil der Rechnung möglicherweise dieser Einschränkungs-Klausel zum Opfer fallen.

Aus meiner Sicht gibt es daher bessere Angebote als den DFV Zahnschutz-Exklusiv - wer einen Schutz mit 100% Erstattung haben möchte, sollte sich die folgenden Tarife anschauen:

--> Hallesche GIGADent
--> DKV KDTP100 + KDBE
--> Württembergische Vollschutz V1

Die Bedingungen sind m.E. besser in diesem Punkt wie bei der Deutschen Familienversicherung.

Ansonsten was wirkliche "Erfahrungen" mit dem DFV Zahnschutz Exklusiv anbelangt muss ich sagen, gibt es bislang noch nicht so viel zu berichten - ein mal hatten wir einen Leistungsfall, da hat es etwas gehakelt, da wurde ein Versicherungsnehmer aufgefordert bei Eintritt des ersten Schadenfalles, zu belegen, dass die Behandlungsbedürftigkeit erstmalig nach Vertragsabschluss eingetreten ist - eine solche Klausel hatte jedoch nur der "alte" Zahnschutz Exclusiv - der neue Tarif hat keine solche Klausel, d.h. die DFV muss im Schadenfall selbst prüfen und belegen, wann die Behandlungsbedürftigkeit erstmals festgestellt wurde (für bereits vor Vertragsabschluss eingetretene Versicherungsfälle leistet die DFV natürlich nicht).

Viele Grüße

Maximilian Waizmann
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 541
Registriert: 25.03.11, 15:57

Re: DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Gschwendner » 26.12.16, 21:06

ich bin zufrieden. habe jetzt seit 1 jahr die zusatzversicherung von dfv. bis jetzt wurden alle sachen voll übernommen.top
Gschwendner
 

Re: DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Maximilian Waizmann » 07.01.17, 20:19

Hallo Gschwendner,

danke für den Kommentar mit Ihren Erfahrungen zur DFV.

Ich sage auch nicht, dass man mit der DFV nicht zufrieden sein kann - die Abwicklung scheint schon OK zu sein, jedenfalls häufen sich bei uns bislang noch keine Beschwerden. Aber die neuen Klauseln bzgl. der Implantatleistung, da weiß ich nicht, ob man die Zahnzusatzversicherung der DFV wirklich guten Gewissens empfehlen kann, wenn es bessere Alternativen gibt, wo diese Einschränkungen nicht gegeben sind.

Viele Grüße

Maximilian Waizmann
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 541
Registriert: 25.03.11, 15:57

Re: DFV Zahnschutz-Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Kristina » 14.01.17, 13:42

Hallo Leute,

ich habe gerade eine Werbung von der Deutschen Familienversicherung gesehen. Wenn ich das richtig sehe muss ich monatlich 23,50 bezahlen und bekomme für alles 100% bezahlt. Hat das ganze nicht irgendeinen Haken?

Was mich interessieren würde ist zb. ob die Beiträge gleich bleiben? dann wäre die Versicherung ja sehr günstig (was ich nicht glaube). wie steigen die Beiträge?

ich glaube ein Zahn braucht bald eine Füllung. Würde die Familienversicherung das auch schon bezahlen? die werben ja damit das es keine Wartezeit gibt und man sofort Leistungen bekommen kann.

Kristina
Kristina
 

Re: DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Maximilian Waizmann » 26.01.17, 21:41

Hallo Kristina,

Versicherungsbedingungen definieren den erstattungsfähigen Rahmen. Es wird von der DFV das zu 100% bezahlt, was auch in den AVB steht. In den Versicherungsbedingungen finden sich auch teilweise Einschränkungen und Ausschlüsse - beispielsweise ist bei der DFV Zahnzusatzversicherung die Leistung für Implantate begrenzt auf

- maximal 5 Implantate je Kiefer
- maximal 1 Implantat pro Versicherungsjahr (bzw. 2 Implantate in einem Versicherungsjahr, wenn im vorangegangenen Jahr keine Leistung für Implantate in Anspruch genommen worden ist)

Die Beiträge sind ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert - das bedeutet, es gibt Altersklassen - die nächsthöhere Altersklasse wäre z.B. 31 bis 41 Jahre = 34,50 Euro monatlich - die Beiträge steigen nach derzeitigem Kalkulationsstand in der höchsten Altersklasse auf 65,50 Euro. Langfristig ist der Tarif damit sicherlich nicht "billig", aber das würde dem Leistungsniveau des Tarifes auch nicht gerecht werden.

Eine Wartezeit gibt es in der Tat nicht bei der DFV - ausgeschlossen wäre allerdings, wenn der Zahn bereits vor Versicherungsbeginn beschädigt oder erkrankt war und das vom Zahnarzt auch diagnostiziert war.

Ob der Tarif das richtige für Sie ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab - zum einen ist natürlich die Frage, ob wirklich langfristig ein Produkt in dieser Leistungsklasse gewünscht ist (hohe Leistung, hoher Beitrag) - wenn Sie langfristig eher einen Tarif suchen, der zwar relativ gute Leistungen hat (keine 100%, aber zumindest z.B. 80%) aber dauerhaft keine 50 oder 60 Euro kostet, sondern eher 30-40 Euro beispielsweise, gibt es andere gute Tarife, die Sie sich anschauen sollten.

Vielleicht hilft Ihnen unsere Aufstellung interessanter Tarife für 2017 - hier haben wir 5 Tarife kurz vorgestellt, die aus unserer Sicht ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten:

http://www.zahnzusatzversicherung-experten.de/news/die-beliebtesten-zahnzusatzversicherungen-2017.html

Viele Grüße

Maximilian Waizmann
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 541
Registriert: 25.03.11, 15:57

Re: DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Ole » 22.05.17, 15:30

Hallo,
was bedeutet es genau, dass es einen Leistungsausschluss gäbe, wenn der Zahn bereits vor Abschluss der Versicherung erkrankt wäre und dies auch diagnostiziert wäre? Wenn jemand merkt oder vermutet, dass er wohl Karies an einem Zahn hat und dann die Versicherung abschließt, ist ja offensichtlich, dass der Zahn bereits zuvor erkrankt war. Diagnostiziert wurde es ja dann nicht, wenn er erst nach Abschluss der Versicherung zum Zahnarzt geht. Oder ist das rechtswidrig?
Ole
 

Re: DFV Zahnschutz Exklusiv Erfahrungen???

Beitragvon Maximilian Waizmann » 09.06.17, 23:00

Hallo Ole,

letztlich ist das eine Frage, inwieweit der Versicherer belegen kann, ob ein Zahn vor Vertragsabschluss bereits "erkrankt" war.

Wenn der Versicherte vor Abschluss der Versicherung nicht beim Zahnarzt war und keine ärztliche Diagnose vorliegt / vorlag, ist fraglich, inwieweit es der Deutschen Familienversicherung möglich wäre, hier einen entsprechenden Beweis zu führen. Ganz unmöglich sicherlich nicht - es mag Situationen geben, wo der Zahnzustand schon so schlecht ist, dass dies über externe Gutachter belegbar ist. Fraglich ist natürlich auch, wann jemand nach Abschluss der Versicherung zum Zahnarzt geht. Schließe ich heute ab und gehe morgen zum Zahnarzt, dann ist bei gewissen Diagnosen klar, dass die Erkrankung schon tags zuvor bestand - geht man erst Monate nach dem Abschluss zum Zahnarzt, dürfte es schwieriger für den Versicherer sein, so eine Behauptung zu belegen.

Viele Grüße

Maximilian Waizmann


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 09.06.17, 23:00.
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 541
Registriert: 25.03.11, 15:57


Zurück zu Zahnzusatzversicherung - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste