Vergleich Zahnzusatzversicherung

ZGU+ Tarif - "Wenn keine Leistungspfl. der GKV besteht!"

ZGU+ Tarif - "Wenn keine Leistungspfl. der GKV besteht!"

Beitragvon Mike2014 » 04.11.14, 19:15

Guten Tag!

Ist es normal , auch für andere Versicherungen, das es IMMER einen Leistungsausschluss gibt, wenn z.B. eine Wurzelbehandlung/ Paradontosebehandlung durchgeführt werden soll, dies dann ZUM TEIL in die Leistungserbringung der GKV fällt, dass die Zusatzkosten dann für Laser, aufwendigere Füllungen, Aufbau des Zahnes, dann von der Zusatzversicherung NICHT übernommen werden ?
Bei der Barmenia lautet dies: "wenn keine Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse besteht ". Dies habe ich im Bekanntenkreis nun gehört.

Das ist ein fataler Leistungsausschluss, da damit die GRUNDVERSORGUNG bei einer Wurzelbehandlung zwar von der GKV bezahlt wird, aber viel teurere Zusatzleistungen
die die GKV im gleichen Zusammenhang nicht leistet, dann von der Zusatzversicherung auch nicht geleistet wird.

Gleiches gilt auch fuer die Paradontosebehandlung. Wenn die "GRUNDREINIGUNG" von der GKV uebernommen wird bezahlt die Laserzusatzleistungen die BARMENIA NICHT !!
Man sitzt dann hier selbst auf den nicht unerheblichen medizinisch angeratenen Zusatzkosten von Laser und sonstigem.

Warum dies so ist weiss der Himmel. Bei Zahnersatz selbst wird dies ja wieder anders gehandhabt, da wird die Leistungs der Krankenkasse + die Leistung der Zusatzversicherung in Summe auf 85 % oder mit Bonusheft auch mehr bezahlt.

Welche Versicherungen bieten Wurzel- oder Paradontosebehandlungen mit Laser auch mit Kostenerstattung an, auch wenn ein TEIL von der GKV getragen wird ?

Die Zusatzversicherungen sollten doch froh sein, dass die GKV einen Teil übernimmt, dann sind die eigenen Kosten nicht so hoch.
Mike2014
 

 

Re: ZGU+ Tarif - "Wenn keine Leistungspfl. der GKV besteht!"

Beitragvon Maximilian Waizmann » 26.11.14, 06:19

Hallo Mike,

zunächst einmal ist es so, dass bei vielen Versicherungstarifen überhaupt nichts für Wurzel- oder Parodontalbehandlungen geleistet wird.

Bei denjenigen Tarifen, wo diese Leistungen eingeschlossen sind, muss man in der Tat genau die Bedingungen lesen und schauen, in welchem Fall die Leistung wirklich greift.

Bei der Barmenia wird in der Tat nur dann geleistet, wenn die gesetzliche Krankenkasse für eine Wurzelbehandlung oder Parodontosebehandlung überhaupt keine Leistung vorsieht.

Das wäre beispielsweise der Fall, wenn

--> Wurzelbehandlung an einem endständigen Backenzahn
--> Wurzelbehandlung mit sehr schlechter Behandlungsprognose
--> Parodontosebehandlung wenn Taschentiefe < 3,5 mm liegt

In diesen (Beispiel-)fällen sieht die gesetzliche Krankenversicherung noch keine Behandlungsnotwendigkeit bzw. die Wirtschaftlichkeit nicht als gewährleistet an und somit wäre eine Behandlung
vollständig privat zu tragen.

Die Barmenia (oder andere Tarife mit ähnlicher Klausel) würden in diesem Fall die Behandlungskosten einer reinen Privatbehandlung voll tragen.

Nun zum zweiten möglichen Leistungsfall, auf den Sie sich auch bezogen haben:

Wenn die Behandlung medizinisch notwendig und wirtschaftlich vertretbar ist, leistet die gesetzliche Krankenkasse nach dem Sachleistungsprinzip vollwertig für eine Wurzel- oder Parodontalbehandlung.

Nichtsdestotrotz können in der Tat Kosten für Zusatzleistungen entstehen, welche von der GKV nicht explizit getragen werden.

Es gibt durchaus einige Versicherungsgesellschaften, wo diese "Mehrkosten" im Rahmen einer GKV-Behandlung mit versichert sind, z.B.:

- Die Bayerische VIP dental Plus
- Württembergische V1, V2, V3
- AXA Dent-Premium U
u.a.

Diese Tarife finden Sie in unserem Online-Vergleichsrechner unter http://www.zahnzusatzversicherung-experten.de --> achten Sie in der Leistungsbeschreibung auf den Punkt "Wurzelbehandlung / Parodontalbehandlung mit GKV-Vorleistung" --> nur wenn hier ein JA angegeben ist, sind die angesprochenen Zusatzleistungen versichert.


Nun allerdings an dieser Stelle noch ein Hinweis speziell zum Thema LASER-Behandlung:

Eine Erstattungsleistung von Mehrkosten für die Anwendung eines Laser-Gerätes wird leider in der Praxis an den Vorgaben der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) scheitern, da der Laser in diesen Fällen nicht berechnungsfähig ist.

Hintergrund:

Erstattungsfähig sind bei allen Zahnzusatzversicherungen Zahnärztliche Honorarkosten, die im Rahmen der GOZ berechnungsfähig sind, d.h. der Zahnarzt muss sich bei seiner Abrechnung nach den Vorschriften der Gebührenordnung richten.

Die Anwendung eines Lasers ist in der GOZ (Stand 2012) mit der Position 0120 geregelt.

Den genauen Wortlaut der Position können Sie online nachlesen unter http://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/goz/gebuehrenordnung_fuer_zahnaerzte_2012.pdf (--> strg + f drücken + 0120 suchen).

Demnach ist diese Position für die Anwendung eines Lasers als Zuschlag nur dann berechnungsfähig, wenn gewisse Grundziffern berechnet worden sind. Die für die Berechnung der Zuschlagsposition Laser notwendigen Grundziffern jedoch dürfen im Rahmen einer GKV-Behandlung nicht abgerechnet werden, da es sich um Grundleistungen einer Wurzel- oder Parodontalbehandlung handelt, die im Falle einer GKV-Abrechnung bereits über die GKV (nach BEMA, nicht nach GOZ!) gedeckt sind.

Ergo darf der Zuschlag nach GOZ 0120 für den Laser nur dann berechnet werden, wenn der Zahnarzt eine Behandlung rein privat abrechnen kann (gänzlich ohne Kassenleistung).

Theorie und Praxis "beißen" sich hier leider ein wenig, da viele Zahnärzte auch im Rahmen einer GKV-Behandlung mit dem Laser arbeiten (zum Wohle des Patienten) und das natürlich auch honoriert wissen möchten - gebührenrechtlich allerdings im Rahmen der GOZ nicht möglich, daher aus einer Zahnzusatzversicherung kaum erstattungsfähig.


TIPP:

Die Württembergische übernimmt in ihrem Sonderkonzept Vollschutz 1-3 (finden Sie über den o.g. Link) kulant auch im Rahmen einer GKV-Behandlung die Kosten für die Zuschlagsposition Laser! Das ist m.W. der einzige Versicherer, der das derart kulant handhabt!


Viele Grüße

Maximilian Waizmann


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 26.11.14, 06:19.
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 542
Registriert: 25.03.11, 15:57


Zurück zu Barmenia Zahnzusatzversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron