Vergleich Zahnzusatzversicherung

ARAG Z90 Bonus vs central prodent, oder anderen Tarif ??

ARAG Z90 Bonus vs central prodent, oder anderen Tarif ??

Beitragvon mat78 » 20.10.11, 22:05

allo,

ich hab eine frage zu den oben stehenden Tarifen.

Im Vorfeld möchte ich sagen das ich große probleme habe zum Zahnarzt zugehen, ich habe sehr große Ängste davor und leide sehr bevor ich mich dazu überwinden kann einen Zahnarzt aufzusuchen.
Deshalb sind meine Zähne auch nicht grade die besten, einige Plomben habe ich schon, und 3 Zähne (keine Weißheitszähne!) wurden mir gezogen!

Da irgendwann wohl damit zu rechnen ist, das ich meine Zähne machen lassen muß, ob nun durch Zahnbehandlung oder weitere Maßnahmen, wollte ich eine Zahnzusatzversicherung abschließen.

Hier wurden mir 2 Versicherungen angeraten,
1- ARAG Z90 Bonus
und
2- central prodent

Ich versteh die beiden Tarife im groben so, das bei der ARAG
auch Zahnbehandlung, prof. Zahnreinigung, Wurzelbehandlung nach sowie außerhalb der GKV , und Kieferorthopädie zu gewissen % mit enthalten sind.
Jedoch diese wohl beim central prodent Tarif nicht mit versichert sind.

Ich denke das ich gut damit leben kann, die prof. Zahnreinigungen sowie die Zahnbehandlungen selbst zu bezahlen.
Bei den weiteren maßnahmen wie Wurzelbehandlungen, Kieferorthopädie weiß ich allerdings nicht wieviel kosten auf mich zukommen werden/könnten, und ob es nicht besser wäre diese mit zu Versichern?

Der central prodent Tarif zahlt wohl mehr bei Inlays, Kronen u. Brücken, Implantate, Zahnersatz nach und außerhalb GKV etc. .

Die frage ist auch welcher Tarif besser abdeckt (bezahlt) denn ein Bonusheft ist nicht vorhanden, also wieviel % ohne Nachweis regelmäßiger Kontrollen die jeweilige Versicherung im endeffekt zahlt?

Falls Sie einen ganz anderen Tarif (Versicherer) zu meinen genannten Tarifen empfehlen können, teilen Sie mir das doch gerne mit.

Viele Grüße
Mathias
mat78
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.10.11, 21:38

 

Re: ARAG Z90 Bonus vs central prodent, oder anderen Tarif ??

Beitragvon Maximilian Waizmann » 21.10.11, 15:54

Guten Tag Mathias,

die Unterschiede der beiden Tarife haben Sie im Prinzip schon ganz gut erkannt.

Die Central deckt ausschließlich Zahnersatz und Füllungen ab und erstattet inkl. Vorleistungen der GKV - unabhängig von der Führung eines Bonusheftes - 90%.

Die ARAG leistet darüber hinaus auch für Kosten von Wurzel- bzw. Parodontalbehandlungen und für Zahnreinigung o.Ä.., wobei die Leistungshöhe für Zahnersatz hier vom Bonusheft abhängig ist, d.h. ohne Bonusheft 80%, mit mindestens 5jährig geführtem Bonusheft ebenfalls 90% (auch inkl. Vorleistung GKV).

Die ARAG kalkuliert ihre Beiträge allerdings ohne Altersrückstellungen, so dass die Beiträge hier vorprogrammiert ab dem 36. Lebensjahr alle fünf Jahre etwas ansteigen. Das sollte man im Vergleich der beiden Tarife berücksichtigen.

Die Anfangsleistungen sind bei der Central etwas höher (bis zu 2500 Euro innerhalb der ersten beiden Jahre, bei ARAG im 1. Jahr 1000 Euro, in den ersten beiden Jahren max. 2000 Euro insgesamt).

Kieferorthopädie beschäftigt sich mit der Regulierung von Zahnfehlstellungen mittels Zahnspange, das ist bei Kindern und Jugendlichen relevant, bei Erwachsenen eher nicht so.

Bei 3 fehlenden Zähnen käme z.B. noch die Hanse Merkur mit den Tarifen EZ + EZT (90% für Zahnersatz und Füllungen, 6 Monate Wartezeit, bis zu 1200 Euro innerhalb der ersten beiden KALENDERjahre, 2011 = 1. volles Kalenderjahr, wenn der Vertrag noch dieses Jahr beginnen würde) ggf. mit Baustein EZP (Füllungen, Prophylaxe, Wurzelbehandlung) in Frage.

Die Hanse Merkur-Tarife können Sie online unter http://www.zahnzusatzversicherung-experten.de vergleichen.

Viele Grüße

Maximilian Waizmann
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 542
Registriert: 25.03.11, 15:57


Zurück zu ARAG Zahnzusatzversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast