Vergleich Zahnzusatzversicherung

ARAG Z100 - Erfahrungen

Re: ARAG Z100 - Erfahrungen

Beitragvon JOJO » 10.09.14, 11:02

Vorsicht bei ARAG Z100
Bei notwendigen Versicherungsleistung z.B in Österreich wird nach "kulantem" Gutdünken ein
nicht nachvollziehbarer Betrag geleistet, der in keiner Relation zu den versprochenen
100 bzw. 80 % aus den Versicherungsbedingungen steht.
Die gesetzliche Kasse hat genau nach den deutschen Vorgaben geleistet.
Die ARAG anerkennt diese gesetliche Leistung nicht und bewertet eine nichtkassenärztliche Behandlung im Ausland als reine Privatbehandlung und fühlt sich dadurch aus der Pflicht genommen. posting.php?mode=reply&f=11&t=1096#
JOJO
 

 

Re: ARAG Z100 - Erfahrungen

Beitragvon Piko » 10.01.15, 20:12

ARAG Z 100 ist Kundentäuschung
Standard -Kosten (z.B. bei Brücken oder Kronen) werden nicht gemäß üblicher Zahnarzt-Rechnung anerkannt:
Es werden zu keinem Zeitpunkt 80% der tatsächlichen Kosten laut Rechnung erstattet. Einzelposten werden zum Nachteil des Kunden
manipuliert, Zahntechnikerkosten bestritten oder gar nicht anerkannt:
Falls Die Krankenkasse eine Zuzahlung leistet wird diese Leistung von der fingierten Rechnungsgrundlage abgezogen, so das bei einer
Kostengrundlage von real 2500,- schlußendlich nur etwa 500,- ausgezahlt werden.
Piko
 

Re: ARAG Z100 - Erfahrungen

Beitragvon Maximilian Waizmann » 15.02.15, 02:24

@Piko:

Dass die Krankenkassenleistung bei den 80% angerechnet wird, steht in den Vertragsbedingungen.

Ob Rechnungsbestandteile als erstattungsfähig anerkannt werden, z.B. Höhe der Materialkosten als "angemessen" angesehen wird, das ist natürlich immer Einzelfallabhängig zu prüfen und da kann man sicherlich geteilter Meinung darüber sein. Wenn Sie der Ansicht sind, dass Leistungen zu Unrecht gekürzt werden, haben Sie verschiedene Möglichkeiten dagegen vorzugehen:

Möglichkeit 1:

wenn Sie über einen (guten) Versicherungsmakler abgeschlossen haben, kontaktieren Sie diesen und bitten ihn um Prüfung / Reklamation des Sachverhaltes.


Möglichkeit 2:

wenden Sie sich an den Ombudsmann für die PKV, um den Sachverhalt prüfen zu lassen


Möglichkeit 3:

Deutschland ist ein Rechtsstaat - wer der Meinung ist, um sein Recht gebracht worden zu sein, hat gottlob die Möglichkeit, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden und sein Recht durchzusetzen (Gerichtskosten / Anwaltskosten zahlt im Fall eines Erfolges der unterlegene Versicherer)


Es liegt an Ihnen, sich zu wehren, wenn Ihre Vorwürfe begründet sind.

Viele Grüße

Maximilian Waizmann
Maximilian Waizmann
 
Beiträge: 542
Registriert: 25.03.11, 15:57

Re: ARAG Z100 - Erfahrungen

Beitragvon Gast » 06.09.17, 15:11

Dito,ich habe die gleichen probleme,es wird zeit,das einmal jemand diese versicherungen rechtlich überprüft


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 06.09.17, 15:11.
Gast
 

Vorherige

Zurück zu ARAG Zahnzusatzversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron